Zentrum für integrative chinesische Medizin

Dr. med. Nicola Winckler-Schumann

Ärztin - Integrative Chinesische Medizin (ICM)

Biofeedback und Neurofeedback

Biofeedback und Neurofeedback

Was ist Bio- und Neurofeedback?
Bei welchen Symptomen werden Bio- und Neurofeedback eingesetzt?

Was ist Bio- und Neurofeedback?

Biofeedback und Neurofeedback (engl. Rückmeldung biologischer und neuronaler Signale) sind Verfahren zur Diagnostik und Therapie.
Mit Hilfe von Sensoren werden körperliche Prozesse (Puls, Atmung, Temperatur, Hautleitwert, Muskelaktivität, Blutdruck und Durchblutung des Frontalhirns) sichtbar gemacht. Daraus können diagnostische und therapeutische Schlussfolgerungen gezogen werden.
Es erfolgen dann wöchentliche Trainingssitzungen von 15-20 Minuten, bei denen der Patient mit Hilfe von Computeranimationen lernt seine Körperfunktionen zu steuern. Es handelt sich um ein fundiertes Verfahren der Verhaltensmedizin.
Der Einsatzbereich reicht von Kliniken, Ärzten, Therapeuten bis hin zur Forschung, Lernförderung und Betreuung von Sportlern.
Das Verfahren ist für Kinder und Erwachsene geeignet. Ziel der Therapie ist die Wahrnehmung und gezielte Beeinflussung körperlicher Prozesse.


Bei Erwachsenen wird das K-Tape® angewendet bei folgenden Diagnosen

Biofeedback:

  • Stress
  • Burnout
  • Schmerzen
  • muskuläre Verspannung
  • Migräne
  • Tinnitus
  • Morbus Raynaud
  • Konzentrationsstörungen
  • Angst
  • Depression
  • Neurofeedback:

  • Konzentrationsstörungen
  • Lernförderung
  • ADS / ADHS
  • Tinnitus
  • Hochleistungstraining

  • Bei Interesse und Fragen sprechen Sie uns gerne an.

    Dr. med. Nicola Winckler-Schumann
    Jakob-Kaiser-Straße 11
    50858 Köln
    Telefon 0221 - 29 49 43 14
    Telefax 0221 - 29 49 43 21
    praxis@chinesische-medizin-koeln.de

    Sprechzeiten nach Vereinbarung

    Haben Sie/habt ihr Interesse an der chinesischen Medizin, erfolgt zunächst ein kostenloses Informationsgespräch mit der Ärztin. Es wird abgeschätzt, ob chinesische Medizin bei Ihrer/eurer Problematik erfolgversprechend ist und Fragen zum Ablauf und zu den Kosten werden beantwortet.

    Bei beidseitigem Einverständnis wird dann ein Termin zur Erstanamnese (ausführliches Aufnahmegespräch, Zungen- und Pulsdiagnostik) vereinbart.